Akupunktur - Martina Kimmich Tierarztpraxis

Direkt zum Seiteninhalt

Akupunktur

Pferde
Akupunktur
Schon seit Beginn meiner Akupunkturausbildung und bis heute faszinierte mich Folgendes am meisten:
Die Akupunkturdiagnostik und -Therapie unabhängig vom Symptom
und die Suche nach echter Heilung jenseits der Symptomunterdrückung.

Pferd:
Das Pferd als Akupunkturpatient bringt die besondere Eigenschaft mit, den Akupunktureffekt sofort sichtbar anzuzeigen. Hier teste ich an jeder Seite des Pferdes über 40 Akupunkturpunkte per Druck auf sichtbare Reaktionen. Zur Therapie wird dann ein einziger Akupunkturpunkt ausgewählt, der möglichst alle diese Reaktionen sofort sichtbar zum Verschwinden bringt.  Bleiben Reaktionen übrig, so geben sie wertvolle Hinweise auf Narbenstörherde, Zahnprobleme, oder osteopathische Blockaden.

Hund, Katze, Rind und alle anderen Tiere:
Hier untersuche ich die Punkte statt per Druck per indirektem Puls (RAC = Reflex auriculo-cardiale).
Sie ist auch eine gängige Methode der Akupunkturdiagnostik in der Humanmedizin.
Ansonsten gibt mir meine Diagnostik hier genau die gleichen guten Informationen wie beim Pferd.

Mithilfe dieser Diagnostik ist es auch möglich hilfreiche oder schädliche Stoffe, beim Pferd mit sichtbarer Reaktion, und bei allen anderen Patienten mit fühlbarer Reaktion zu testen.
Mein grundsätzliches Ziel jeder Behandlung ist, den Patienten wieder in seine Balance zu bringen, und dies so ursächlich, gezielt und ganzheitlich wie möglich.
Was kann man nun behandeln mit Akupunktur?
Eine so große Vielzahl von Problemen des ganzen Körpers, wie auch des Verhaltens, dass eine vollständige Auflistung hier nicht möglich ist.
Fragen Sie gerne nach.
Die Akupunktur kann einzeln oder als Ergänzung zur konventionellen Medizin eingesetzt werden.
Optimal ist es, von beiden Herangehensweisen die Vorteile zu nutzen.

Ein Vorteil der Akupunktur ist, dass sie über eine eigene Diagnostik verfügt, so dass auch bei Patienten, bei denen trotz bester Bemühung keine konventionelle Diagnose zustande gekommen ist,
eine Akupunkturbehandlung sehr erfolgreich sein kann.

Autor: Dr. med. vet. Susanne Koch


Zurück zum Seiteninhalt